Großer Erfolg: Renante Gamara, Friedensberater der National Demokratischen Front der Philippinen (NDFP) von allen Anklagepunkten freigesprochen

Deutsch-Philippinische Freunde e.V., Heidelberg, den 08.08.22: Das Bezirksgericht Marikina, Zweigstelle 193, entschied zugunsten des NDFP-Friedensberaters Renante Gamara, der wegen illegalen Besitzes von Schusswaffen und Sprengstoff angeklagt ist. In der am 3. August veröffentlichten Entscheidung, die erst am 06.08.22 durch Bulaltlat bekannt wurde, stellte das Gericht fest, dass es der Staatsanwaltschaft nicht gelungen sei, gegen Gamara einen „über jeden Zweifel erhabenen Beweis“ zu erbringen. Das Gericht darf nicht einmal den geringsten Zweifel haben. Andernfalls bleibt ihm nichts anderes übrig, als dem Einspruch gegen die Beweisführung statt zu geben.

Zwei verschiedene Besuchergruppen der Deutsch-Philippinischen Freunde e.V. haben ihn zusammen mit anderen politischen Gefangenen 2014 und 2016 im Gefängnis Camp Crame Manila bzw. Camp Bagong Diwa in der Stadt Taguig besucht.

(mehr …)

Cordillera People Alliance – Serve the People Brigade – URGENT APPEAL FOR SUPPORT TOEARTHQUAKE-AFFECTED AREAS IN THE CORDILLERA

Dear friends, allies, and partners,

We express our deepest gratitude for your quick response to our urgent appeal. At present, impact assessment is still on-going.  Reports are coming in as our local chapters and partners coordinate the status of their communities, especially those that remain unreached by government response.
We have an updated appeal which you can access for further circulation. Rest assured that we will continue sharing updates in the coming days. Sincerely, Santi Mero, Spokesperson

URGENT APPEAL FOR SUPPORT TO EARTHQUAKE AFFECTED AREAS 0730

Bulatlat-Webseite soll gesperrt werden

Am 21.6. erhielt Bulatlat von einer verlässlichen Quelle eine Kopie der Anordnung der Regierung an alle Internetprovider, die Webseite von Bulatlat und 26 anderen zu sperren, darunter auch die des alternativen Nachrichtenmagazins Pinoy Weekly und progressiver Organisationen.

Bulatlat verurteilte diesen Schritt als Einschränkung der geschützten Meinungsäußerung und fügte hinzu, dass dies auf Hörensagen des Nationalen Sicherheitsberaters Hermogenes Esperon Jr. beruhe.

Esperon „beantragte“ in seiner Eigenschaft als Nationaler Sicherheitsberater die Sperrung der 27 Websites, ohne Gründe dafür zu nennen oder Beweise vorzulegen.

Rat für Terrorismusbekämpfung bezeichnet Luis Jalandoni als Terroristen

Der Rat für Terrorismusbekämpfung bezeichnete Luis Jalandoni, den ehemaligen Vorsitzenden und jetzigen leitenden Berater des Verhandlungsgremiums der Nationalen Demokratischen Front der Philippinen, in seiner am 25. Mai verabschiedeten Entschließung als Terroristen. Jalandoni erklärte, er habe in seinem Leben noch nie einen terroristischen Akt begangen.

BAYAN kommentierte dazu, dass die Bezeichnung Jalandonis offensichtlich darauf abziele, die Türen für die Wiederaufnahme der festgefahrenen Friedensverhandlungen zu schließen.

2021 hatte der Anti-Terrorismus-Rat auch einige ältere Friedensberater als Terroristen bezeichnet, darunter auch den politischen Chefberater der NDFP, Prof. J. Sison.

Umweltaktivistin festgenommen

 

Am 11. Juni 2022 wurde die 69jährige Umweltaktivistin Daisy Macapanpan festgenommen in ihrer Wohnung in Pakil, Laguna, festgenommen. Die Polizei hatte keine Befugnis, sie festzunehmen. Auf der Polizeiwache wurde ihr ein Haftbefehl gezeigt, Daisys Name war dort jedoch nicht zu finden.

Daisy Macapanpan engagiert sich gegen den Bau eines Staudamms in Süd-Tagalog, der für die Trinkwasserversorgung von Metro Manila geplant ist. Die Folge der Errichtung des Staudamms an dieser Stelle wäre, dass das Land von tausenden Angehörigen der Dumagat überschwemmt würde. Zudem besteht Überschwemmungsgefahr in drei Provinzen, an welche der Staudamm grenzen würde: Rizal, Laguna und Quezon.