Protestaktion in Berlin/Alexanderplatz am 26.8.2021 um 12:00 Uhr

Auf Vorschlag und nach Beratung verschieben wir die geplante Protestaktion vom 16.8. auf den 26.8. um 12 Uhr

Die „Freunde des philippinischen Volkes im Kampf“, bei denen die DPF auch mitarbeiten, haben für den 26.8. weltweit um 12h Protestaktionen vorgeschlagen und geplant. Um die Kräfte zu bündeln und zu verstärken hat das Bündnis in Berlin den Protest auf den 26.8.um 12 Uhr verlegt.

Bitte leitet diese Info an alle Interessierte weiter und kommt möglichst zahlreich, oder schickt Solidaritätsadressen zum verlesen.

210815 Flyer Aktionseinheit 16.8.21

Social Media Protest-Aktion am 26.08.2021: #SupportTheFilipinoPeopleInStruggle

E wurde vorgeschlagen, den Hashtag #SupportTheFilipinoPeopleInStruggle zu benutzen, wenn man auf Facebook, Twitter and Instagram zu Protestaktionen Artikel veröffentlicht.
Unterstützer, welche nicht teilnehmen, können ein Selfie mit einem Schild aufnehmen:
The Filipino People in struggle are not terrorists! (or any other call from our list)
I/we #SupportTheFilipinoPeopleInStruggle
– from (organization), (country)
Dann könnte man dies um 12:00 Uhr zur lokalen Zeit auf Social Media veröffentlichen mit dem Hashtag #SupportTheFilipinoPeopleInStruggle und deren Facebook Seite taggen „Friends of the Filipino People in Struggle @FriendsFFPS  oder wir können die Fotos zur Veröffentlichung weiterleiten.

Sonny Africa im Gespräch mit Rainer Werning: „Seit jeher fördern wir ein Verständnis von Wirtschaft und Gesellschaft aus der Perspektive der einfachen Menschen“(*)

Bild von IBON/Juni 2021: Sonny Africa

Der philippinische Ökonom Sonny Africa über die grassierende Armut in seinem Land, die weltweit wohl härtesten und längsten Lockdowns infolge der Covid-19-Pandemie und über rabiatem Antikommunismus einer Politikerkaste, die sich mehr um Macht und Pfründe als um ein Krisenmanagement kümmert.

Jose Enrique A. („Sonny“) Africa (52) ist geschäftsführender Direktor der IBON Foundation, einer unabhängigen Nichtregierungsorganisation, die seit 1978 Forschung, Information und Bildungsdienstleistungen für Volksbewegungen in den Philippinen und im Ausland leistet. Er ist auch Vorstandsmitglied von Altermidya, ein Fellow des Center for People Empowerment in Governance (CenPEG) und des Center for Anti-Imperialist Studies (CAIS) sowie Redakteur des Online-Nachrichtenmagazins Bulatlat. Zuvor arbeitete er als Mitarbeiter der staatlichen National Economic and Development Authority (NEDA) und Berater von Bauernorganisationen und linken Kongressabgeordneten.

Continue reading