Junge Welt – Rainer Werning – Glockenläuten gegen Gewalt

Tageszeitung junge Welt / Berlin

Gegründet 1947 * Montag, 5. August 2019, Nr. 179

Seite 7 / Ausland

 

Philippinen

Glockenläuten gegen Gewalt

Serie außergerichtlicher Hinrichtungen auf der philippinischen Insel Negros

Von Rainer Werning

 

Eloisa Lopez/Reuters

Protest gegen die Morde der Todesschwadronen auf einer Demonstration in

Manila am 1. Mai 2019

 

Auf Negros, der viertgrößten Insel der Philippinen, drangsalieren Todesschwadronen die Zivilbevölkerung. Allein zwischen dem 18. Juli und Monatsende starben 21 Menschen im Kugelhagel, unter ihnen Kleinkinder und schlafende Personen. Schon am 30. März waren 14 Bauern  buchstäblich exekutiert worden. Am 27. Dezember wurden sechs Menschen, am 20. Oktober 2018 neun ermordet.

 

»Dieser Zyklus von Gewalt und Vendetta erfüllt uns mit größter Besorgnis«, heißt es in einer Ende Juli unterzeichneten gemeinsamen Erklärung der vier katholischen Bischöfe in den beiden Provinzen der Insel, Negros Oriental und Negros Occidental. Die Bischöfe der vier Diözesen San Carlos, Dumaguete, Bacolod und Kabankalan verständigten sich darauf, bis auf weiteres an jedem Abend um 20 Uhr die Glocken zu läuten, um so ihren Protest gegen das Morden kundzutun.

(mehr …)

Überfall auf streikende Arbeiter in den Philippinen

Düsseldorf (29.6.2019, Korrespondenz): Defend Jobs, Philippinen, und das Webportal Bulatlat berichten von einem Überfall auf Chemiearbeiterinnen und -arbeiter in Laguna. Die Firma Pepmaco ist der größte Waschmittel-Produzent in den Philippinen,  in einem Industriepark. Die Streikenden erhalten an ihren Streikposten keine Nahrungsmittel, heute Nacht um 1 Uhr wurden sie von Hunderten Streikbrechern angegriffen mit Gesichtsmasken und voller Kampfausrüstung. 12 Arbeiter wurden schwerst verletzt und mussten in Krankenhäuser.
Seit Montag waren die Arbeiter im Streik. Ihre Forderungen: Gegen Massenentlassungen, Vertragsarbeit, Angriffe auf die Gewerkschaft, niedrige Löhne, 12-Stunden-Arbeitstage, Sieben-Tage-Woche und unsichere Arbeitsbedinungen. Viele Frauen erleiden Fehlgeburten aufgrund der Chemikalien. “Defend Jobs” unterstützt seit Monaten den Kampf und die erfolgreiche Gründung der Gewerkschaft vor Ort.
Solidaritätsadressen an die Arbeiterinnen und Arbeiter über die Deutsch-Philippinischen Freunde e.V., <vorstand@dp-freunde.de>
Hier die Original-Artikel: