Kodao.org: Die Gesundheitsgruppe fordert obligatorische Massentests für das gesamte Gesundheitspersonal

Von Joseph Cuevas

Die Alliance of Health Workers (AHW) forderte von der Duterte-Administration und dem Department of Health (DOH) die Implementierung kostenloser obligatorischer Coronavirus-Massentests für das gesamte Gesundheitspersonal in öffentlichen und privaten Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen.

 

In einer Erklärung sagte AHW-Präsident Robert Mendoza, dass sie der Aussage des DOH vom vergangenen Dienstag nicht zustimmen, dass nur Patienten und Beschäftigte im Gesundheitswesen, die leichte, schwere und kritische Symptome aufweisen, bei den erweiterten Massentests Vorrang haben würden.

Mendoza sagte, dass das Gesundheitspersonal als Frontliner regelmäßig überprüft werden sollte und frei von Coronaviren sein muss, da sie sich um die Patienten kümmern.

„Wir sind sehr besorgt und alarmiert über den Gesundheitszustand unserer Gesundheitskollegen. Meistens haben sich die verstorbenen MitarbeiterInnen im Gesundheitswesen aufgrund fehlender persönlicher Schutzausrüstung infiziert, was sich 7 bis 8 Tage lang bei 12 Stunden Dienst pro Tag verschlimmerte “, sagte Mendoza.

AHW Foto

“Die Regierung muss sofort PSA verteilen, um Gesundheitspersonal zu gewährleisten und zu schützen, mehr zusätzliches ständiges Gesundheitspersonal einstellen und ausbilden und das öffentliche Krankenhausbudget  erhöhen”, fügte er hinzu.

Mendoza fordert DOH außerdem nachdrücklich auf, unverzüglich Richtlinien zur Durchführung kostenloser obligatorischer Massentests unter Krankenhausmitarbeitern in öffentlichen und privaten Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen zu erlassen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen und medizinische Interventionen unverzüglich umzusetzen.

Die AHW forderte die Regierung außerdem auf, Massentests auf Barangay-Ebene durchzuführen und allen Barangay-Gesundheitspersonal (BHW) in Begleitung einer Krankenschwester die richtige Orientierungs- und Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen, um sicherzustellen, dass alle COVID-19-Patienten zurückverfolgt und behandelt werden.

DOH berichtete, dass 766 GesundheitsmitarbeiterInnen positiv getestet wurden, von denen 339 Ärzte und 342 Krankenschwestern sind.

22 Gesundheitshelfer sind der Krankheit erlegen.

Die Philippinen haben 5878 Fälle der Coronavirus-Krankheit registriert, von denen 387 zu Todesfällen führten. Damit hat das Land die schlechteste Bilanz in Südostasien und den weltweit höchsten Prozentsatz an Todesfällen von Gesundheitspersonal. #