Heidelberg, Deutsch-Philippinische Freunde e.V. (Korrespondenz)

Der Besuch der US-Vizepräsidentin K. Harris im November 2022 ist Bestandteil von einer ganzen Reihe von Zusammenkünften US-amerikanischer Politiker mit hochrangigen Politikern der Philippinen. Im August 2022 bereiste US-Außenminister A. Blinken die Philippinen und jetzt vor kurzem war Verteidigungsminister L. Austin dort zu Gast. Bei all diesen Treffen wurden verschiedenen Militärabkommen bestätigt oder erweitert (VFA, EDCA). In Bezug auf EDCA (Abkommen über die verstärkte Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich) wurden die für die US-Army zugänglichen bzw. nutzbaren Militäreinrichtungen der Philippinen um 5 erweitert. Beim Besuch von Frau Harris wurde zwischen den Regierungen eine sog. Vereinbarung 123 unterzeichnet. Hinter diesen Zahlen verbirgt sich das „Agreement Negoziation for Civil Nuclear Energy Coorperation“ (Abkommen über die Zusammenarbeit im Bereich der zivilen Kernenergie), nichts anderes als die Wiedereröffnung der Bataan Nuclear Power Plant, einem Atomkraftwerk das durch den Massenwiderstand des Volkes 1986, auch auf dem Hintergrund der Tschernobyl-Atomkatastrophe zu Fall gebracht worden war.

Read more »

Dear Cordillera People Allicance,
our brother Windel is our friend, he is a human rights and nature defender, no murder!
2010 he visited our movement against the speculation and plunder project Stuttgart 21.
He was with us and now we are with him: Touch one – touch all! We are all his brother!
 
Have a look on the foto of 2010 together with the automotive worker Uli  of Porsche who translated him the issue of the manifestation
 
Warmest greetings to all, to Sarah, and always and still to James Balao
Stop impunity!!
Eberhard
friend abroad of DPF/GFF

A personal obituary by the translator and co-author of Kasama Joma’s works

By Rainer Werning *

No later than the early 1970s, „Amado Guerrero“ (Beloved Warrior) had become the epitome of a revolutionary awakening in the Philippines for progressive and leftist social activists in this Southeast Asian island nation. As it would turn out years later, this was the nom de guerre of José Maria Sison – „Ka (Comrade) Joma“ for short by his friends – who died of heart failure in exile in The Netherlands on December 16, 2022 at the age of 83. On December 27, the body of a man whose name had had an electrifying effect for many for more than half a century and had become a trademark for leftists and revolutionaries worldwide was cremated in Utrecht.

Read more »